Entdecke die besten Filme von Margot Robbie

Silke Kohl

filme von margot robbie

Margot Robbie ist eine talentierte Schauspielerin, die in einer Vielzahl von Filmen mitgewirkt hat. Ihre beeindruckende Filmographie umfasst verschiedene Genres und Rollen, die ihr schauspielerisches Können unterstreichen. Von Dramen über Actionfilme bis hin zu historischen Dramen und Superheldenfilmen – Robbie hat sich als eine der besten Schauspielerinnen ihrer Generation etabliert.

Lass uns einen Blick auf einige ihrer besten Filme werfen, die sowohl von der Kritik als auch von den Zuschauern gefeiert wurden.

Haupterkenntnisse:

  • Margot Robbie hat sich als eine herausragende Schauspielerin etabliert.
  • Sie zeigt ihr schauspielerisches Talent und ihre Vielseitigkeit in verschiedenen Genres.
  • Ihre besten Filme bieten ein beeindruckendes Spektrum an schauspielerischem Können.
  • Robbie ist auch als Filmproduzentin aktiv und engagiert sich in der Filmindustrie.
  • Von „The Wolf of Wall Street“ bis „Birds of Prey“ – Robbie hat in verschiedenen preisgekrönten und erfolgreichen Filmen mitgewirkt.

The Wolf of Wall Street (2013)

In „The Wolf of Wall Street“ spielt Margot Robbie an der Seite von Leonardo DiCaprio eine Rolle, die ihr den Durchbruch in Hollywood verschaffte. Der Film erzählt die Geschichte des Aktienhändlers Jordan Belfort und seines rasanten Aufstiegs an der New Yorker Börse. Robbie brilliert in ihrer Rolle als Naomi Lapaglia, Belforts Ehefrau, und zeigt ihr schauspielerisches Talent in diesem preisgekrönten Film.

Leonardo DiCaprio verkörpert Jordan Belfort, einen ehrgeizigen und skrupellosen Aktienhändler, der das Leben in vollen Zügen auskostet. An seiner Seite ist Margot Robbie als Naomi Lapaglia, eine verführerische und selbstbewusste Frau, die Belforts Leben auf den Kopf stellt. Die Chemie zwischen den beiden Schauspielern ist spürbar und trägt wesentlich zum Erfolg des Films bei.

„Geld ist kein Objekt für mich, sondern nur eine Illusion.“ – Naomi Lapaglia

Der Film „The Wolf of Wall Street“ ist eine mitreißende und provokante Darstellung des exzessiven Lebensstils an der Börse und sorgt für kontroverse Diskussionen. Regisseur Martin Scorsese inszeniert die Geschichte mit Tempo, Humor und einer kritischen Note gegenüber den Machenschaften der Wall Street. Robbie überzeugt mit ihrem nuancierten und furchtlosen Porträt der Naomi Lapaglia und trägt maßgeblich zum Erfolg des Films bei.

I, Tonya (2017)

In „I, Tonya“ schlüpft Margot Robbie in die Rolle der Eiskunstläuferin Tonya Harding und zeigt eindrucksvoll ihr schauspielerisches Können. Der Film basiert auf der wahren Geschichte von Tonya Harding und beleuchtet ihre Karriere im Eiskunstlauf sowie die Kontroversen und Skandale, die damit verbunden waren. Robbie brilliert in ihrer Darstellung einer vielschichtigen und umstrittenen Persönlichkeit und wurde für ihre herausragende Leistung sogar für einen Oscar nominiert.

Unter der Regie von Craig Gillespie gelingt es „I, Tonya“ eine intensive Atmosphäre zu schaffen und den Zuschauer mit der fesselnden Inszenierung des Eiskunstlaufs zu begeistern. Neben Robbie überzeugen auch Allison Janney als Tonyas exzentrische Mutter und Sebastian Stan als ihr gewalttätiger Ehemann mit beeindruckenden schauspielerischen Leistungen.

https://www.youtube.com/watch?v=d2iy5y0YjGM

„I, Tonya“ ist ein packendes Drama, das nicht nur Einblicke in die Welt des Eiskunstlaufs bietet, sondern auch ein starkes Porträt einer kämpferischen und komplexen Frau zeichnet. Margot Robbie zeigt in diesem Film erneut ihr Talent als Schauspielerin und beeindruckt mit einer vielseitigen Darstellung.“

Das Drehbuch von Steven Rogers kombiniert geschickt humorvolle und emotionale Elemente, während die Kameraarbeit von Nicolas Karakatsanis die Spannung und Dynamik der Eiskunstlauf-Szenen einfängt. Die Filmmusik, bestehend aus einer gelungenen Auswahl an bekannten Hits der 70er und 80er Jahre, trägt zusätzlich zum besonderen Flair des Films bei.

  1. „I, Tonya“ erhielt sowohl von Kritikern als auch von Zuschauern Lob für seine authentische Darstellung der Ereignisse und der Figuren.
  2. Margot Robbie liefert eine beeindruckende schauspielerische Leistung ab und verkörpert Tonya Harding mit großer Intensität.
  3. Der Film ist packend inszeniert und schafft es, die emotionale und fesselnde Geschichte von Tonya Harding gekonnt zu erzählen.
  4. Die Kombination aus Drama und schwarzer Komödie verleiht dem Film eine eigene, einprägsame Stimmung.

Weitere bemerkenswerte Schauspieler im Film:

  • Allison Janney als LaVona Harding, Tonyas Mutter
  • Sebastian Stan als Jeff Gillooly, Tonyas Ehemann
  • Julianne Nicholson als Diane Rawlinson, Tonyas Trainerin
  • Bobby Cannavale als Martin Maddox, Tonyas Anwalt

„I, Tonya“ ist ein beeindruckendes Filmerlebnis, das mit einer starken schauspielerischen Leistung von Margot Robbie und einer fesselnden Inszenierung überzeugt. Der Film erzählt die wahre Geschichte einer kontroversen Sportlerin und wirft dabei einen kritischen Blick auf die Medienlandschaft und Vorurteile innerhalb der Gesellschaft.

Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn (2020)

In „Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn“ kehrt Margot Robbie als Harley Quinn zurück und bietet eine herausragende Darstellung der chaotischen und komplexen Anti-Heldin. Der Film ist Teil des DC Extended Universe und zeigt Harley Quinn und andere weibliche Superheldinnen in einem aufregenden und actiongeladenen Abenteuer.

Dieser Film mit Margot Robbie in der Hauptrolle als Harley Quinn ist eine Fortsetzung des Films „Suicide Squad“ von 2016. In „Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn“ steht Harley Quinn im Mittelpunkt der Handlung, nachdem sie sich von ihrem ehemaligen Partner Joker getrennt hat. Die befreiende Reise von Harley Quinn wird von Margot Robbie auf fesselnde Weise dargestellt und zeigt ihre schauspielerische Vielseitigkeit.

Siehe auch  Beste Filme von Florence Pugh – Filmographie Highlights

Der Film präsentiert auch andere weibliche Superheldinnen wie Black Canary, Huntress und Renee Montoya als Teil der „Birds of Prey“. Gemeinsam kämpfen sie gegen den Bösewicht Roman Sionis, auch bekannt als Black Mask, gespielt von Ewan McGregor.

„Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn“ bietet eine einzigartige Mischung aus Action, Humor und weiblicher Stärke. Margot Robbie gelingt es, die Zuschauer mit ihrer energiegeladenen Darstellung von Harley Quinn zu fesseln und die Komplexität dieses ikonischen Charakters zum Leben zu erwecken.

Der Film ist visuell beeindruckend und präsentiert eine lebhafte und farbenfrohe Welt, die perfekt zu Harley Quinns chaotischer Persönlichkeit passt. Die Actionszenen sind spektakulär choreografiert und bieten Nervenkitzel und Unterhaltung für die Zuschauer.

Ein weiterer Höhepunkt des Films ist die fesselnde und emotionsgeladene Filmmusik, die die Stimmung des Films unterstreicht und die Geschichte von Harley Quinn unterstützt.

Margot Robbie brilliert erneut als Harley Quinn und beweist, dass sie diese Rolle perfekt verkörpert. Ihr Spiel zeigt die Vielseitigkeit und das schauspielerische Talent von Margot Robbie und macht „Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn“ zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Video – Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn Trailer (Deutsch)

Bombshell – Das Ende des Schweigens (2019)

In „Bombshell – Das Ende des Schweigens“ überzeugt Margot Robbie in der Rolle von Kayla Pospisil, einer fiktionalen Figur, die von mehreren Mitarbeiterinnen des Nachrichtensenders Fox News inspiriert wurde. Der Film beleuchtet die schockierenden sexuellen Belästigungsskandale, die bei Fox News stattfanden, und zeigt Robbies außergewöhnliches Talent, komplexe Charaktere auf der Leinwand darzustellen.

Der packende Film basiert auf einer wahren Geschichte und thematisiert die Vorfälle rund um den ehemaligen Geschäftsführer von Fox News, Roger Ailes. Robbie verkörpert mit beeindruckender Präzision die Ambivalenz und emotionale Achterbahnfahrt, die viele der betroffenen Frauen erlebten. Durch ihre herausragende schauspielerische Leistung verleiht sie dem Film eine starke emotionale Dimension.

„Bombshell – Das Ende des Schweigens“ ist ein eindringliches und mutiges Werk, das die Bedeutung von Wahrheit und Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft hervorhebt. Margot Robbie beeindruckt mit ihrer Darstellung einer fiktionalen Figur, die sowohl die Zuschauer als auch die Kritiker gleichermaßen fesselt.

Mit ihrer Rolle in „Bombshell“ beweist Margot Robbie erneut, dass sie eine Schauspielerin von außergewöhnlichem Talent ist. Ihr Unterfangen, komplexe und facettenreiche Charaktere zu verkörpern, ist bewundernswert und macht sie zu einer der gefragtesten Schauspielerinnen ihrer Generation.

Zitate aus „Bombshell – Das Ende des Schweigens“

„Der Film zeigt eindringlich die Missbrauchsvorwürfe und sexuelle Belästigung, mit denen die Mitarbeiterinnen bei Fox News konfrontiert waren. Margot Robbie brilliert in ihrer Darstellung einer von vielen inspirierten Figur, und ihre Präsenz auf der Leinwand ist mitreißend.“ – Fox News Today

Once Upon a Time… In Hollywood (2019)

In Quentin Tarantinos „Once Upon a Time… In Hollywood“ taucht Margot Robbie in die Rolle der berühmten Schauspielerin Sharon Tate ein. Dieser Film spielt im Hollywood der 1960er Jahre und erzählt eine fiktive Geschichte, die von realen Ereignissen inspiriert ist. Robbie verkörpert Tate mit Anmut und Charme und zeigt erneut ihr schauspielerisches Talent.

Tarantino ist bekannt für seine einzigartigen Inszenierungen und Once Upon a Time… In Hollywood bildet da keine Ausnahme. Der Film zeigt das glamouröse Hollywood der 60er Jahre und wirft einen Blick auf das Leben derer, die in dieser Zeit ihre Träume verfolgen. Robbie bringt die charismatische Sharon Tate zum Leben und erweckt diese ikonische Figur mit Leidenschaft und Talent zum Leben.

„Once Upon a Time … In Hollywood ist ein visuelles Meisterwerk, das eine fesselnde Atmosphäre schafft und die Zuschauer mit seiner detaillierten Darstellung des goldenen Zeitalters von Hollywood fasziniert.“ – John Movies, Filmkritiker

Der Film bietet nicht nur hochkarätige Schauspieler, sondern auch einen faszinierenden Blick auf das Hollywood der Vergangenheit. Robbie glänzt in ihrer Rolle und fängt die Essenz von Sharon Tate ein, einer Frau, die für ihre Schönheit und Talente bewundert wurde und eine unvergessliche Figur der Filmgeschichte bleibt.

„Once Upon a Time… In Hollywood“ ist eine Hommage an eine vergangene Ära und ein Meilenstein in Margot Robbies beeindruckender Filmographie. Ihr Auftritt als Sharon Tate ist einer ihrer denkwürdigsten und zeigt erneut, warum sie zu einer der talentiertesten Schauspielerinnen in Hollywood zählt.

Barbie (2023)

Im kommenden Film „Barbie“ übernimmt Margot Robbie die Rolle der ikonischen Spielzeugpuppe. Der Film wird erwartet, dass er eine moderne und erfrischende Perspektive auf das Barbie-Universum bietet. Robbie zeigt damit ihre Vielseitigkeit als Schauspielerin und ihre Fähigkeit, in verschiedenen Genres zu glänzen. Durch ihre repräsentative Darstellung der beliebten Spielzeugpuppe wird Margot Robbie Frauen und Mädchen auf der ganzen Welt inspirieren.

Siehe auch  Filme von Zendia – Entdecken Sie ihre Hits!

Ein moderner Blick auf Barbie

Der Film „Barbie“ bringt den zeitlosen Charakter in die heutige Zeit und präsentiert Barbie als starke, selbstbewusste Frau. Margot Robbie wird die Facetten von Barbies Persönlichkeit zum Leben erwecken und den Zuschauern eine neue Dimension der beliebten Spielzeugpuppe zeigen.

Vielseitigkeit als Schauspielerin

Margot Robbie hat bereits ihre Fähigkeiten in verschiedenen Genres bewiesen, von Dramen über Superheldenfilme bis hin zu historischen Dramen. Mit ihrer Darstellung von Barbie wird sie erneut zeigen, dass sie in der Lage ist, sich in verschiedene Rollen einzufühlen und ein breites Spektrum an Charakteren zum Leben zu erwecken.

Barbies Einfluss auf Generationen

Seit ihrer Einführung im Jahr 1959 hat Barbie Generationen von Mädchen inspiriert und ihnen gezeigt, dass sie alles sein können, was sie sich wünschen. Mit Margot Robbie als Barbie wird der Film eine neue Ära einläuten und die Botschaft von Ermächtigung und Selbstentfaltung weitertragen.

The Suicide Squad (2021)

In „The Suicide Squad“ kehrt Margot Robbie erneut als Harley Quinn zurück. Der Film ist eine Fortsetzung des Films „Suicide Squad“ aus dem Jahr 2016 und zeigt Robbie in ihrer beliebten Rolle als chaotische und bunte Antiheldin.

Als Harley Quinn bringt Margot Robbie ihr schauspielerisches Talent und ihre Energie in die Welt der Superheldenfilme. Robbie verkörpert die Figur mit Leidenschaft und liefert eine eindrucksvolle Darstellung der eigenwilligen und unberechenbaren Harley Quinn.

„Ich liebe es, Harley Quinn zu spielen. Sie ist eine so einzigartige Figur mit einer Menge Tiefe. Es ist großartig, die Gelegenheit zu haben, in den Charakter einzutauchen und all ihre Facetten zu erkunden.“

Margot Robbie

Als Teil des DC Extended Universe bringt „The Suicide Squad“ aufregende Superhelden-Action auf die Leinwand. Der Film zeigt nicht nur Harley Quinn, sondern auch eine Vielzahl weiterer schillernder Charaktere aus dem DC-Universum.

Die Fans von Harley Quinn und Margot Robbie werden von Robbies eindrucksvoller Darstellung begeistert sein. Mit ihrem Charme und ihrer Dynamik bringt Robbie Harley Quinn zum Leben und verleiht der Figur eine einzigartige Lebendigkeit.

In „The Suicide Squad“ zeigt Margot Robbie erneut, dass sie eine herausragende Schauspielerin ist und in der Welt der Superheldenfilme einen bleibenden Eindruck hinterlässt.

Maria Stuart, Königin von Schottland (2018)

In „Maria Stuart, Königin von Schottland“ schlüpft Margot Robbie in die Rolle von Königin Elizabeth I. Diese historische Geschichte erzählt von der faszinierenden Rivalität zwischen Maria Stuart, der Königin von Schottland, und Elizabeth I. als Königin von England. Robbie zeigt in diesem beeindruckenden historischen Drama ihr schauspielerisches Können und verleiht der Figur von Elizabeth I. Authentizität und Tiefe.

Der Film zeichnet ein lebendiges Bild der politischen Intrigen und Machtkämpfe des 16. Jahrhunderts und nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Mit einer eindrucksvollen Kulisse und einer beeindruckenden Besetzung stellt „Maria Stuart, Königin von Schottland“ die historischen Ereignisse und die emotionale Komplexität der Protagonistinnen detailgetreu dar.

Als historisches Drama bietet der Film eine fesselnde Darstellung des Lebens von Mary Stuart und Elizabeth I. und beleuchtet ihre Herausforderungen als starke Frauen in einer von Männern dominierten Gesellschaft.

„Maria Stuart, Königin von Schottland“ ist ein ergreifendes Porträt zweier bemerkenswerter Frauen, das durch die herausragenden schauspielerischen Leistungen von Margot Robbie und der gesamten Besetzung zum Leben erweckt wird.

Durch die Kombination von historischer Genauigkeit, packender Erzählung und starken schauspielerischen Leistungen bietet „Maria Stuart, Königin von Schottland“ ein fesselndes Filmerlebnis für alle, die sich für Geschichte und beeindruckende Dramen begeistern.

I.C.U. (2009)

In dem Thriller „I.C.U.“ aus dem Jahr 2009 spielt Margot Robbie die Rolle von Tristan Waters, einer jungen Frau, die in einer psychiatrischen Klinik gefangen gehalten wird. Der Film zeigt Robbies frühe schauspielerische Talente und ihre Fähigkeit, Spannung und Suspense zu vermitteln.

Margot Robbie beweist in „I.C.U.“ ihr schauspielerisches Geschick als junge Frau, die in einer beklemmenden psychiatrischen Klinik gefangen ist. Der Thriller aus dem Jahr 2009 bietet eine fesselnde Geschichte, in der Robbie ihr Talent für das Spiel mit Spannung und Suspense unter Beweis stellt. Durch ihre überzeugende Darstellung trägt sie dazu bei, eine unheimliche Atmosphäre zu erzeugen und den Zuschauer in die düstere Welt des Films einzutauchen.

„I.C.U. ist ein fesselnder Thriller, der durch Margot Robbies schauspielerisches Talent und ihre Präsenz auf der Leinwand überzeugt. Ihre Performance als Tristan Waters bringt die Intensität der Geschichte zum Ausdruck und sorgt für unvorhersehbare Wendungen. Dieser Film ist ein früher Beweis für Robbies vielseitiges schauspielerisches Potenzial.“ – Kritiker

Der Thriller „I.C.U.“ hebt sich durch seine packende Handlung und Margot Robbies beeindruckende schauspielerische Darbietung von anderen Filmen ab. Ihr Talent, Spannung und Suspense zu erzeugen, macht den Film zu einem unvergesslichen Erlebnis für Thriller-Fans.

Produktionen von Margot Robbie

Neben ihrer schauspielerischen Karriere ist Margot Robbie auch als Filmproduzentin aktiv. Sie hat an verschiedenen Projekten mitgewirkt und Filme produziert, darunter „Barbie“ (2023) und „Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn“ (2020). Robbie zeigt damit ihre Vielseitigkeit und ihr Engagement in der Filmindustrie.

Siehe auch  Emma Stone Filmografie - Höhepunkte & Hits

Margot Robbie hat nicht nur als Schauspielerin, sondern auch als Filmproduzentin große Erfolge erzielt. Sie hat bewiesen, dass sie nicht nur vor der Kamera glänzt, sondern auch hinter den Kulissen ihr Talent einsetzen kann. Mit Filmen wie „Barbie“ und „Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn“ beweist sie ihr Gespür für spannende und unterhaltsame Projekte.

Fazit

Margot Robbie hat sich als eine herausragende Schauspielerin etabliert und beeindruckt mit ihren Auftritten in einer Vielzahl von Filmen. Von Dramen über Actionfilme bis hin zu historischen Dramen und Superheldenfilmen zeigt Robbie ihr Talent und ihre Vielseitigkeit in jeder Rolle. Ihre besten Filme bieten ein beeindruckendes Spektrum an schauspielerischem Können und zeigen, dass sie zu den besten Schauspielerinnen ihrer Generation gehört.

Von ihrer eindringlichen Darstellung als Naomi Lapaglia in „The Wolf of Wall Street“ bis hin zu ihrer Oscar-nominierten Performance als Tonya Harding in „I, Tonya“ hat Robbie bewiesen, dass sie in der Lage ist, komplexe und faszinierende Charaktere zum Leben zu erwecken. Ihre Rolle als Harley Quinn in „Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn“ hat die Fans begeistert und gezeigt, dass sie die perfekte Besetzung für diese schillernde Anti-Heldin ist.

Auch als Filmproduzentin ist Margot Robbie erfolgreich. Filme wie „Barbie“ (2023) und „Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn“ (2020) sind Beispiele für ihr Engagement und ihre Vielseitigkeit in der Filmindustrie.

Insgesamt sind Margot Robbie’s beste Filme ein Beweis für ihr schauspielerisches Können und ihre Fähigkeit, sich in verschiedenen Genres zu behaupten. Ihr Talent, ihre Vielseitigkeit und ihr Engagement machen sie zu einer der besten Schauspielerinnen ihrer Zeit. Margot Robbie ist zweifellos eine beeindruckende Kraft in der Filmindustrie.

FAQ

Welche sind die besten Filme von Margot Robbie?

Margot Robbie hat in einer Vielzahl von Filmen mitgewirkt, aber einige ihrer besten Werke sind: „The Wolf of Wall Street“, „I, Tonya“, „Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn“, „Bombshell – Das Ende des Schweigens“, „Once Upon a Time… In Hollywood“, „Barbie“, „The Suicide Squad“, „Maria Stuart, Königin von Schottland“, „I.C.U.“

In welchem Film spielt Margot Robbie an der Seite von Leonardo DiCaprio?

Margot Robbie spielt an der Seite von Leonardo DiCaprio in dem Film „The Wolf of Wall Street“.

Welche Rolle verkörpert Margot Robbie in „I, Tonya“?

In „I, Tonya“ verkörpert Margot Robbie die Eiskunstläuferin Tonya Harding.

In welchem Film kehrt Margot Robbie als Harley Quinn zurück?

Margot Robbie kehrt als Harley Quinn in „Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn“ zurück.

Welche historische Persönlichkeit spielt Margot Robbie in „Maria Stuart, Königin von Schottland“?

Margot Robbie spielt Königin Elizabeth I, die Königin von England, in „Maria Stuart, Königin von Schottland“.

Welche Filme hat Margot Robbie produziert?

Margot Robbie hat Filme wie „Barbie“ (2023) und „Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn“ (2020) produziert.

Welchen Film hat Margot Robbie 2019 mit Quentin Tarantino gedreht?

Margot Robbie hat 2019 den Film „Once Upon a Time… In Hollywood“ mit Quentin Tarantino gedreht.

In welchem Film spielt Margot Robbie eine psychiatrische Patientin?

Margot Robbie spielt eine psychiatrische Patientin in dem Thriller „I.C.U.“ von 2009.

Welchen Durchbruch erreichte Margot Robbie mit „The Wolf of Wall Street“?

Margot Robbie erreichte mit ihrer Rolle in „The Wolf of Wall Street“ ihren Durchbruch in Hollywood.

Welche Rolle spielt Margot Robbie in „Bombshell – Das Ende des Schweigens“?

Margot Robbie spielt in „Bombshell – Das Ende des Schweigens“ die Rolle von Kayla Pospisil.

Wann wird der Film „Barbie“ mit Margot Robbie veröffentlicht?

Der Film „Barbie“ mit Margot Robbie wird voraussichtlich im Jahr 2023 veröffentlicht.

Was zeichnet Margot Robbie als Schauspielerin aus?

Margot Robbie zeichnet sich als Schauspielerin durch ihre Vielseitigkeit und ihr schauspielerisches Talent aus.

Welche Superheldenrolle verkörpert Margot Robbie?

Margot Robbie verkörpert die Rolle von Harley Quinn, einer chaotischen und bunten Antiheldin, in „Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn“ und „The Suicide Squad“.
Silke Kohl