Ohrenkneifer bekämpfen: Effektive Methoden und Tipps

Silke Kohl

ohrenkneifer bekämpfen

Sie sind lästig und können im Haus und Garten für Ärger sorgen: Ohrenkneifer. Aber wie kann man diese Insekten effektiv bekämpfen? In diesem Artikel erfahren Sie alles Wichtige über Ohrenkneifer und wie Sie sie loswerden können. Wir stellen Ihnen verschiedene Methoden und Tipps vor, angefangen bei Hausmitteln bis hin zu chemischen Mitteln und Tipps zur Vorbeugung. Außerdem erfahren Sie, wann es sinnvoll ist einen Profi zu engagieren. Lesen Sie jetzt weiter und erfahren Sie, wie Sie Ohrenkneifer erfolgreich bekämpfen können.

Überblick: Was sind Ohrenkneifer?

Ohrenkneifer gehören zur Familie der Dermaptera und sind auch unter dem Namen Ohrwürmer bekannt. Sie sind weltweit verbreitet und kommen in verschiedenen Arten vor. Der Körper der Ohrenkneifer ist langgestreckt und flach. Sie haben zwei Zangen am hinteren Teil des Körpers, die bei einigen Arten recht groß werden können.

Manche Menschen haben Angst vor Ohrenkneifern, da sie befürchten, dass sie in ihre Ohren kriechen und Schaden anrichten könnten. Diese Angst ist jedoch unbegründet, da Ohrenkneifer nicht in menschliche Ohren kriechen.

Aussehen Merkmale
Langgestreckter, flacher Körper Zwei Zangen am hinteren Teil des Körpers
Je nach Art unterschiedliche Farben (meist dunkelbraun bis schwarz) Nachaktiv: Ohrenkneifer sind hauptsächlich nachts aktiv und verstecken sich tagsüber in dunklen Spalten oder unter Steinen

Der Name „Ohrenkneifer“ hat übrigens keine besondere Bedeutung. Er kommt wahrscheinlich daher, dass man früher glaubte, die Zangen der Ohrenkneifer könnten sich in das Ohr der Menschen bohren.

Warum sind Ohrenkneifer lästig?

Ohrenkneifer sind für viele Menschen eine lästige Plage, insbesondere wenn sie in großer Zahl auftreten. Aber warum sind sie eigentlich als lästig empfunden?

Zum einen können Ohrenkneifer mit ihren Zangen stechen, was für den Menschen unangenehm sein kann. Zum anderen werden sie oft mit anderen unangenehmen Insekten wie Kakerlaken oder Silberfischen verwechselt.

Ein weiterer Grund, weshalb Ohrenkneifer als lästig empfunden werden, ist ihr Aussehen. Viele Menschen finden sie einfach nicht schön und möchten sie deshalb nicht in ihrer Nähe haben.

Außerdem können Ohrenkneifer im Garten Schäden an Pflanzen anrichten, insbesondere an Blüten und Knospen. Sie fressen auch gerne an Gemüsepflanzen wie Salat oder Tomaten.

Insgesamt können Ohrenkneifer also für Menschen und Pflanzen gleichermaßen lästig sein.

Ohrenkneifer erkennen: So sehen sie aus

Ohrenkneifer sind Insekten mit einer auffälligen Erscheinung. Sie haben eine dunkelbraune bis schwarze Färbung und sind etwa 10 bis 15 Millimeter groß. Charakteristisch sind ihre langen, gekrümmten Cerci am Hinterleib, die oft mit ihren Ohren verwechselt werden.

Siehe auch  Schluckbeschwerden Hausmittel – Natürliche Linderung

Ohrenkneifer gehören zur Familie der Ohrwürmer und sind oft in Wäldern, unter Steinen und in feuchten Bereichen zu finden. Sie ernähren sich von pflanzlichem und tierischem Material, und ihre Länge variiert je nach Art.

Aufbau von Ohrenkneifern

Merkmale Aussehen
Cerci Lang und gekrümmt
Färbung Dunkelbraun bis Schwarz
Größe 10-15 mm
Nahrung Pflanzlich und tierisch

Es ist wichtig, Ohrenkneifer von anderen Insekten zu unterscheiden, da nicht alle Insekten, die Ähnlichkeiten aufweisen, Ohrenkneifer sind. Wenn Sie sich nicht sicher sind, können Sie ein Bild online suchen oder einen Fachmann um Hilfe bitten.

Insgesamt sind Ohrenkneifer friedliche Tiere, die im Allgemeinen als nützlich angesehen werden, da sie Schädlinge bekämpfen und damit zur biologischen Schädlingsbekämpfung beitragen können. Wenn jedoch ein Befall vorliegt, können sie schnell lästig werden.

Hausmittel gegen Ohrenkneifer

Hausmittel können eine effektive Methode sein, um Ohrenkneifer loszuwerden. Hier sind einige wirksame Methoden:

  • Zitronensaft: Der saure Geruch von Zitronensaft kann Ohrenkneifer abschrecken. Einfach etwas Zitronensaft mit Wasser mischen und die Mischung in eine Sprühflasche geben. Besprühen Sie damit alle Bereiche, in denen Sie Probleme mit Ohrenkneifern haben.
  • Bierfalle: Ohrenkneifer werden von Bier angezogen, das in eine flache Schale gefüllt wird. Geben Sie ein paar Tropfen Spülmittel dazu, um die Oberflächenspannung des Bieres zu brechen. Die Ohrenkneifer werden im Bier ertrinken.
  • Essig: Mischen Sie Essig mit Wasser und füllen Sie die Lösung in eine Sprühflasche. Besprühen Sie damit alle Bereiche, in denen Sie Probleme mit Ohrenkneifern haben. Der Geruch von Essig kann die Ohrenkneifer abschrecken.

Hausmittel gegen Ohrenkneifer: Worauf Sie achten sollten

Es gibt einige Dinge, auf die Sie achten sollten, wenn Sie Hausmittel gegen Ohrenkneifer verwenden:

  • Die meisten Hausmittel müssen regelmäßig angewendet werden, um effektiv zu sein. Überprüfen Sie die Anwendungshäufigkeit auf der Verpackung oder in der Anleitung.
  • Einige Hausmittel können Flecken auf Stoffen oder Oberflächen hinterlassen. Testen Sie das Mittel daher immer zuerst an einer unauffälligen Stelle.
  • Hausmittel sind oft nur dann wirksam, wenn sie korrekt angewendet werden. Lesen Sie die Anweisungen auf der Verpackung oder in der Anleitung sorgfältig durch.

Chemische Mittel gegen Ohrenkneifer

Wenn Hausmittel nicht ausreichen, gibt es auch chemische Mittel gegen Ohrenkneifer. Hier sollten Sie jedoch vorsichtig sein, da viele chemische Produkte auch anderen Tieren und Pflanzen schaden können.

Am besten greifen Sie zu einem Insektenspray, das speziell für Ohrenkneifer geeignet ist. Achten Sie darauf, dass es keine giftigen Substanzen enthält und dass Sie es nicht in der Nähe von Kindern oder Haustieren verwenden.

Siehe auch  Effektive Furunkel Hausmittel zur natürlichen Behandlung

Ein weiteres chemisches Mittel gegen Ohrenkneifer sind Köderfallen. Diese locken die Insekten mit einem Duftmittel an und fangen sie dann ein. Auch hier sollten Sie darauf achten, dass das Produkt ungiftig ist und keine anderen Tiere anlockt.

Vorteile Nachteile
Effektive Methode Kann andere Tiere schädigen
Schnelle Wirkung Ungesunde Chemikalien
Einfach in der Anwendung Hoher Kostenfaktor

Achten Sie bei der Verwendung von chemischen Mitteln darauf, die Anweisungen des Herstellers genau zu befolgen und Schutzkleidung zu tragen, um sich selbst zu schützen.

Vorsichtsmaßnahmen bei der Verwendung von chemischen Mitteln gegen Ohrenkneifer

Bevor Sie chemische Mittel gegen Ohrenkneifer verwenden, sollten Sie folgende Vorsichtsmaßnahmen beachten:

  • Lesen Sie die Anweisungen des Herstellers sorgfältig durch und befolgen Sie diese genau.
  • Verwenden Sie das Mittel nicht in der Nähe von Kindern oder Haustieren.
  • Tragen Sie Schutzkleidung wie Handschuhe und eine Atemschutzmaske.
  • Lüften Sie den Raum nach der Verwendung des Mittels gründlich.
  • Bewahren Sie das Mittel außerhalb der Reichweite von Kindern auf.

Chemische Mittel sollten immer die letzte Option sein. Versuchen Sie es zuerst mit Hausmitteln oder anderen natürlichen Methoden, bevor Sie zu schweren Geschützen greifen.

Vorbeugung gegen Ohrenkneifer

Um einen Befall von Ohrenkneifern zu vermeiden, gibt es einige effektive Maßnahmen:

  • Sorgen Sie für eine gute Belüftung und trockene Umgebung in der Wohnung, damit die Luftfeuchtigkeit niedrig bleibt.
  • Vermeiden Sie unordentliche und feuchte Orte wie beispielsweise Keller und Abstellräume.
  • Stellen Sie sicher, dass Fenster und Türen gut verschlossen sind, um Ohrenkneifern den Zugang zu verwehren.
  • Räumen Sie regelmäßig auf und halten Sie Ihre Wohnung sauber, um mögliche Verstecke zu beseitigen.
  • Sorgen Sie für eine ausreichende Beleuchtung im Freien, um potenzielle Verstecke von Ohrenkneifern zu vermeiden.

Mit diesen einfachen Tipps können Sie Ohrenkneiferbefall verhindern und Ihren Wohnbereich von diesen unliebsamen Insekten befreien.

Ohrenkneifer loswerden: Wann ein Profi helfen muss

Wenn alle Hausmittel und chemischen Mittel versagen, kann es sinnvoll sein, einen professionellen Schädlingsbekämpfer zu konsultieren. Dies ist besonders dann ratsam, wenn der Ohrenkneiferbefall sehr stark ausgeprägt ist oder wenn Sie sich unsicher sind, welche Mittel und Methoden eingesetzt werden sollten.

Ein Schädlingsbekämpfer kann den Befall genau untersuchen und Ihnen die besten Methoden und Mittel empfehlen. Hierbei ist auch zu beachten, dass einige chemische Mittel nur von lizenzierten Fachleuten angewendet werden dürfen.

Doch wie hoch sind die Kosten für eine professionelle Schädlingsbekämpfung? Das hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Umfang des Befalls und der Art der Mittel, die eingesetzt werden müssen.

Siehe auch  Effektiv Wespen bekämpfen: Methoden und Tipps für eine sichere Umgebung
Befallsumfang Kosten
Geringfügiger Befall ca. 100-200€
Mäßiger Befall ca. 200-300€
Starker Befall ca. 300-500€

Es ist ratsam, mehrere Angebote von verschiedenen Unternehmen einzuholen und diese zu vergleichen, um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu erzielen.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Ohrenkneifern

1. Sind Ohrenkneifer gefährlich?

Nein, Ohrenkneifer sind für den Menschen in der Regel nicht gefährlich. Sie können jedoch beißen und es kann zu leichten Schmerzen oder Rötungen kommen.

2. Wie kann ich Ohrenkneifer von anderen Insekten unterscheiden?

Ohrenkneifer haben eine flache, ovale Körperform und sind meist dunkelbraun oder schwarz gefärbt. Auffällig sind ihre langen Zangen am Ende des Hinterleibs. Diese sind jedoch keine Stacheln und dienen lediglich zur Verteidigung oder bei der Paarung.

3. Wann treten Ohrenkneifer am häufigsten auf?

Ohrenkneifer treten vor allem in warmen Sommermonaten auf. Sie bevorzugen feuchte, dunkle Orte wie Keller, Komposthaufen oder Blumentöpfe.

4. Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenkneifer?

Es gibt verschiedene Hausmittel, die gegen Ohrenkneifer eingesetzt werden können, wie zum Beispiel Lavendelöl, Zitronensaft oder Schalen von Zwiebeln. Diese können in betroffenen Bereichen platziert werden, um die Insekten fernzuhalten.

5. Welche chemischen Mittel eignen sich zur Bekämpfung von Ohrenkneifern?

Es gibt verschiedene chemische Mittel wie Insektensprays oder Köder, die gegen Ohrenkneifer wirksam sein können. Diese sollten jedoch immer gemäß den Anweisungen des Herstellers angewendet werden.

6. Wie kann ich einem erneuten Befall vorbeugen?

Um einem erneuten Befall vorzubeugen, sollten Sie dafür sorgen, dass es in Ihrem Haus oder Garten keine feuchten, dunklen Orte gibt. Halten Sie Räume gut belüftet und trocken und beseitigen Sie Laub und abgestorbene Pflanzen im Garten regelmäßig.

Silke Kohl